Sattler/in

Berufsbeschreibung
Handgemachte Qualität nach Maß
Sattler/innen stellen in den Bereichen Fahrzeug, Sport und Feintäschnerei Produkte aus Leder, Kunststoff, Schwergewerbe und Textilien her und reparieren sie. Dabei ist handwerkliche Sorgfalt und ein ausgeprägter Sinn für Formen, Farben und Gestaltung notwendig.

In der Fachrichtung Fahrzeugsattlerei stellen sie Innenausstattungen, Verdecke und Planen für Fahrzeuge her. Sie fertigen Sitze, Seiten- und Dachverkleidungen für Fahrzeuge und führen auch Restaurierungsarbeiten an alten Fahrzeugen durch.

In der Fachrichtung Reitsportsattlerei werden Ausrüstung für Zug-, Reit- und Tragtiere entworfen, angefertigt und angepasst. Ebenso das Herstellen und Reparieren von Sportartikeln und die Maßanfertigung von Sportbekleidung und Ausrüstungen aus Leder gehören zu den Lerninhalten.

In der Fachrichtung Feintäschnerei spielen Modeströmungen und aktuelle Designs eine große Rolle. Taschen, Kleinlederwaren, Koffer, Reise- und Spezialtaschen werden nach Kundenwünschen, Vorgaben oder eigenen Ideen entworfen, hergestellt und repariert.

Voraussetzungen
Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur.

Ausbildungsdauer
Die Ausbildung dauert 3 Jahre (36 Monate).

Es kann zwischen den Fachrichtungen:
1. Fahrzeugsattlerei
2. Reitsportsattlerei und
3. Feintäschnerei

gewählt werden.

Vergütung
Vergütung laut Tarif vom 01.08.2002
1. Ausbildungsjahr: 307,00 Euro
2. Ausbildungsjahr: 383,00 Euro
3. Ausbildungsjahr: 460,00 Euro

Ausbildungsinhalte
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz,
  • Umweltschutz,
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Kundenorientierung,
  • Anfertigen und Anwenden von technischen Unterlagen,
  • Anwenden von Informations- und Kommunikationstechniken,
  • Be- und Verarbeiten von Werk- und Hilfsstoffen,
  • Handhaben und Warten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und technischen Einrichtungen,
  • Zuschneiden von Werk- und Hilfsstoffen,
  • Ausführen von Näharbeiten,
  • Polstern,
  • Fertigstellen und Montieren von Werkstücken,
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen.
in der Fachrichtung Fahrzeugsattlerei:
  • Durchführen von Polster- und Bezugsarbeiten,
  • Herstellen und Montieren von Verdecken oder Planen,
  • Gestalten, Herstellen und Montieren von Innenverkleidungen;
in der Fachrichtung Reitsportsattlerei:
  • Herstellen, Anpassen und Reparieren von Reitsportzubehör und Fahrsportartikeln,
  • Herstellen, Anpassen und Reparieren von Sätteln,
  • Herstellen und Reparieren von Sportartikeln mit Leder;
in der Fachrichtung Feintäschnerei:
  • Entwerfen von Lederwaren,
  • Vorrichten von Außen- und Innenmaterialien,
  • Herstellen und Reparieren von Lederwaren.
(Quelle:
www.hwk-hamburg.de)
Zurück