Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in

Berufsbeschreibung
Enorm in Form
Fahrzeuge im Einheitslook bestimmen das Straßenbild. Deshalb geht der Trend zum individuell gestylten Auto. Spoilerwerk an Front und Heck, Seitenschürzen und verbreiterte Radkästen sind angesagt. "Optisches Tuning" ist nur eine der interessanten Aufgaben, die in diesem Beruf locken. Fahrzeuge aller Art und in jeder Form müssen gebaut werden können. In Handarbeit und nicht am Fließband. Eigene Ideen einbauen? Kein Problem. Gute Einfälle werden oft beim Restaurieren von Oldtimern notwendig.

Schäden aus Karambolagen "zurechtbiegen" gehört ebenso dazu wie der nachträgliche Einbau von Autozubehör: Sonnendächer, Klimaanlagen etc. Das vielseitige Aufgabengebiet schließt auch die Beratung von Kunden ein. Sie wollen ja letztendlich wissen, was machbar ist, ob Wünsche verwirklicht werden können.

Verarbeitet werden die verschiedensten Materialien mit unterschiedlichen Methoden. Das erfordert die perfekte Handhabung von Schweiß-, Schneide-, Vermessungsgeräten und weiteren modernen Werkzeugen.

Voraussetzungen
Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur, Interesse an modernster Technik, räumliches Vorstellungsvermögen und handwerkliches Geschick.

Ausbildungsdauer
Die Ausbildung dauert 3 1 /2 Jahre (42 Monate).

Für das dritte und vierte Ausbildungsjahr kann zwischen den Fachrichtungen:
1. Karosserieinstandhaltungstechnik
2. Karosseriebautechnik sowie
3. Fahrzeugbautechnik

Vergütung
laut Tarif vom 01.04.1999

Auszubildende unter 18 Jahren
1. Ausbildungsjahr: 221,39 Euro
2. Ausbildungsjahr: 265,87 Euro
3. Ausbildungsjahr: 336,43 Euro
4. Ausbildungsjahr: 366,60 Euro

Auszubildende über 18 Jahren
1. Ausbildungsjahr: 259,22 Euro
2. Ausbildungsjahr: 301,15 Euro
3. Ausbildungsjahr: 373,24 Euro
4. Ausbildungsjahr: 402,29 Euro

Ausbildungsinhalte
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz,
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen sowie Kontrollieren und Bewerten von Arbeitsergebnissen,
  • Qualitätsmanagement,
  • Messen und Prüfen an Systemen,
  • Betriebliche und technische Kommunikation,
  • Kommunikation mit internen und externen Kunden,
  • Bedienen von Fahrzeugen und Systemen,
  • Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen und Systemen sowie von Betriebseinrichtungen,
  • Montieren, Demontieren und Instandsetzen von Bauteilen, Baugruppen und Systemen,
  • Messen, Prüfen und Einstellen,
  • Handhaben von Werkzeugen und Maschinen, Be- und Verarbeiten von Halbzeugen und Bauteilen,
  • Aufbereiten und Schützen von Oberflächen.
In der Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik:
  • Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen und Systemen,
  • Instandhalten von Karosserien, Fahrzeugrahmen, Aufbauten und Fahrgestellen,
  • Beurteilen des Schadenumfangs, Feststellen von Fehlern, Mängeln und deren Ursachen,
  • Ausrüsten und Umrüsten mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen,
  • Herstellen, Prüfen und Schützen von Oberflächen,
  • Kontrollieren und Dokumentieren, Übergeben von Fahrzeugen.
In der Fachrichtung Karosseriebautechnik:
  • Konstruieren, Herstellen, Ein-, Auf- und Umbauen von Karosserien, Karosserieteilen und Aufbauten sowie deren Instandhaltung,
  • Prüf- und Einstellarbeiten an Karosserien, Karosserieteilen und Aufbauten,
  • Demontieren und Montieren von Bauteilen und Baugruppen, Ausrüsten mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen,
  • Installieren und Inbetriebnehmen von Systemen und Anlagen,
  • Beurteilen von Schäden, Feststellen der Ursachen,
  • Herstellen, Prüfen und Schützen von Oberflächen,
  • Kontrollieren und Dokumentieren, Übergeben von Fahrzeugen.
In der Fachrichtung Fahrzeugbautechnik:
  • Konstruieren, Herstellen und Umbauen von Fahrzeugrahmen, Fahrzeugbauteilen und Fahrgestellen,
  • Prüf- und Einstellarbeiten an Fahrzeugen, Fahrzeugteilen und Aufbauten,
  • Aus- und Umrüsten mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen,
  • Feststellen von Fehlern, Störungen, Schäden und deren Ursachen,
  • Demontieren, Montieren und Instandhalten von Bauteilen und Baugruppen,
  • Prüfen, Bearbeiten und Schützen von Oberflächen,
  • Kontrollieren und Dokumentieren, Übergeben von Fahrzeugen.
(Quelle:
www.hwk-hamburg.de)
Zurück